Jugendstadtmeisterschaft 2014 - Pressebericht - Fachschaft Badminton Dortmund

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Jugendstadtmeisterschaft 2014 - Pressebericht

Nachrichten > Archiv > Presse > 2013/14
Textteil



Pressemitteilung



Enes Naz Bedir siegt in drei Disziplinen



Bei den diesjährigen Dortmunder Jugendstadtmeisterschaften im Badminton, die am vergangenen Wochen von DJK Saxonia Dortmund in der Sporthalle am Ostwall ausgerichtet wurden, verteidigten die Gastgeber ihren Ruf als erfolgreichster Dortmunder Verein im Jugendbereich diesmal nur knapp.
Spieler der DJK Saxonia Dortmund holten 7 Goldmedaillen in 22 Wettbewerben. Auch die erfolgreichste Spielerin Esen Naz Bedir kam als einzige Dreifachgewinnerin nicht von der DJK, sondern wurde als Dortmunder Schülerin gemeldet. Sie trainiert im VfL Kemminghausen und siegte im Einzel, Doppel und Mixed der Altersklasse U13 (unter 13 Jahren).
Bei den Ältesten in der Altersklasse U19 gab es bei den Wettbewerben mit weiblicher Beteiligung stets klare Sieger. Souverän gewannen Hilke Jung (Dameneinzel, DJK Saxonia Dortmund), Keochay Luong Van/Nalin Luong (Damendoppel, TuS Scharnhorst) und Andreas Faber/Lena Seibert (DJK Saxonia Dortmund/1. BC Dortmund). Die Entscheidungen im Herreneinzel und Herrendoppel waren deutlich knapper. Hier siegten jeweils im Entscheidungssatz Andreas Faber bzw. Dominik John/Maximilian Topp (1.BC Dortmund).
In der Altersklasse U17 verteilten sich die Titel auf die Rekordzahl von acht Teilnehmern. Es gewannen teilweise knapp Björn Jung (Herreneinzel, DJK Saxonia Dortmund), Elena Weise Valdez (Dameneinzel, TSC Eintracht Dortmund), Sukprassay Luong Van/Moritz Thater (Herrendoppel, TuS Scharnhorst), Mascha Bragina/Anna Reinke (DJK Saxonia Dortmund) und Jannik Storkebaum/Nina Teske (Mixed, DJK Saxonia Dortmund).
Bei den Wettbewerben U15 waren Nicolas Kramme-Güldenpfennig (TSC Eintracht Dortmund) und die Dortmunder Schülerin Berit Hueck je zweimal erfolgreich. Neben dem Einzelgewinn siegte Kramme-Güldenpfenning im Mixed mit Mannschaftskameradin Kassandra Dietz, während Hueck im Damendoppel mit Leonie Reckmann gewann. Herrendoppelsieger wurden Ankhang Luong/Nils Lukas Thater (TuS Scharnhorst).
An der Seite der Dreifachsiegerin Ense Naz Bedir gewannen auch Lauritz Hueck und Yasemin Cobuloglu je einen Titel der Altersklasse U13. Im Herreneinzel siegte hier Moritz Brall (TSC Eintracht Dortmund), während Maximilian Schild/Noah Zaher Bin Khojasteh (TuS Westfalia Sölde/DJK Saxonia Dortmund) das Herrendoppel für sich entschieden.   
Die jüngsten Stadtmeister waren Conrad Dube (Herreneinzel U11, DJK Saxonia Dortmund) und Lucas Orlowski/Miguel Marques Pereira (Herrendoppel U11, TuS Westfalia Sölde). Als jüngste Teilnehmer wurden Katja Gorval (DJK Saxonia Dortmund) und Thilo Yang (1. BC Dortmund) geehrt.
Die Veranstaltung wurde über drei Tage in der Sporthalle am Ostwall auf acht Feldern durchgeführt und von freiwilligen Helfern der Vereine geleitet. Neben den Vorstandsmitgliedern der Fachschaft Badminton sind hier insbesondere Dr. Claudia Pohl (USB Dortmund), Keochay Luong Van und Kassandra Dietz zu nennen.  Die Siegerehrung am Sonntag nahm die Jugendwartin der Fachschaft Katrin Seibert zusammen mit Gudrun Schmeinck-Jung vom Ausrichterteam vor.

Die Meister 2014 werden im Einzelnen in beiliegender Datei aufgelistet.
Ein Foto aller Stadtmeister (Foto: Wilhelm Seibert) stellen wir ebenfalls zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüssen
Günter Klützke
Vorsitzender

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü