6. Spieltag - Fachschaft Badminton Dortmund

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

6. Spieltag

Nachrichten > Archiv > Presse > 2011/12
Textteil

Nach dem 6. Spieltag der Badminton-Verbandsliga ist der TuS Scharnhorst nach einem ungefährdeten 6:2-Sieg in der heimischen Ostwallhalle gegen den BC Heiligenhaus weiter im Aufwind. Im 1. Herrendoppel brachten die Gäste zunächst Unruhe in die Partie, indem sie immer wieder die Qualität der Bälle bemängelten, wovon sich die Scharnhorster aber nicht vom Erfolgsweg abbringen ließen. Wie deutlich Benjamin Fischer sein Spitzeneinzel gewinnen konnte war dann ebenso überraschend, wie die Niederlage von Matthias Eppmann, der im Doppel noch sehr stark agiert hatte und sich sehr unzufrieden über seine deutlich schwächere Leistung im Einzel zeigte. Als beim Stand von 6:1 die Partie entschieden war, trat das Scharnhorster Mixed schließlich nicht mehr an.
Nun winkt sogar Platz 3 zum Abschluss der Hinrunde am nächsten Wochenende; ein kaum für möglich gehaltener Erfolg für den TuS, der mit zwei Niederlagen in den ersten drei Spielen die Saison begonnen hatte.
1. HD: Fischer/Eppmann 21:14, 22:24, 21:12; 2.HD: Abdul Rahim/Wille 21:13, 21:18; DD: Zahlaus/Wöhning 21:23, 21:15, 21:17; 1.HE: Fischer 21:10, 21:18; 2.HE: Abdul Rahim 21:7, 21:11; 3.HE: Eppmann 18:21, 17:21; DE: Zahlaus 21:5, 21:6; MX: kampflos an Heiligenhaus

Im inzwischen obligatorischen Stil haben die männlichen Akteure des TSC Eintracht ihre Ausnahmestellung in der Badminton-Landesliga demonstriert. Beim abstiegsgefährdeten Cronenberger BC fuhr das nunmehr auf Platz 4 rangierende Team erneut alle reinen Herren-Disziplinen ein und siegte folgerichtig mit 5:3. Im Mixed gelang Peter Scholten und Annika Seckler erneut ein Satzgewinn, doch für den ersten Matchgewinn mit Damenbeteiligung reichte es auch beim Tabellenletzten nicht.
Die Herrenriege hingegen ist mit dem Tabellenführer der Landesliga, STC Solingen, auf Augenhöhe und wird schließlich der Garant für einen Mittelfeldplatz sein. Zudem steht Thomas Figgener nach dem vorletzten Spieltag der Hinrunde mit einer Einzelbilanz von 6:0 kaum schlechter da, als sein Doppelpartner Pascal Müller mit 5:1 Siegen, womit beide zu den in der bisherigen Saison erfolgreichsten Spielern der Landesliga gehören.
1.HD: Müller/Figgener 21:17, 21:19; 2.HD: Wenzel/Scholten 18:21, 21:14, 21:19 DD: Seckler/Rotmann 15:21, 16:21; 1.HE: Figgener 21:13, 21:5; 2.HE: Müller 12:21, 21:12, 21:14; 3.HE: Wenzel 21:14, 21:12; DE: Rotmann 16:21, 13:21; MX: Scholten/Seckler 12:21, 21:12, 21:10

Ausschnitt


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü