6. Spieltag - 03./04.11.12 - Fachschaft Badminton Dortmund

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

6. Spieltag - 03./04.11.12

Nachrichten > Archiv > Presse > 2012/13
Textteil

Der erhoffte zweite Sieg in Folge für den TuS Scharnhorst in der Badminton Verbandsliga blieb am letzten Wochenende aus. Beim Gastsspiel in Krefeld auf rutschigen Boden kam das Team um Benjamin und Sandra Fischer nicht über ein 4:4 gegen den somit weiter sieglosen VfB Hüls hinaus.
Dabei erwischte Dortmunds beste Spielerin Daniela Zahlaus einen gebrauchten Tag. Schon im Doppel agierte sie zum Teil unsicher und ungewohnt fehlerhaft, was aber letztlich folgenlos blieb. Im Einzel jedoch unterlag sie durch einen abschließenden Netzroller der Gegnerin und zwei eigenen vergebenen Matchbällen äußerst unglücklich in drei Sätzen.
Ersatzmann Stefan Wille schenkte nach der Zweisatzniederlage im 2. Doppel an der Seite von Mirko Wölk das 3. Einzel ab.

Was Mirko Wölk in seinem Einzel noch gut kontern konnte, wurde dem Mixed schließlich zum Verhängnis: die extrem harten Smashs der Hülser Nummer 2, Florian Reyscher, in die Feldmitte. „Mit der Geschwindigkeit sieht man das in dieser Klasse selten“, zollte Sandra Fischer dem Krefelder Respekt für seine Angriffsstärke.

Nun hofft der TuS auf die Rückkehr des erkrankten Benedikt Schultebraucks am nächsten Spieltag gegen den Tabellennachbarn BW Solingen 4, der mit einem Punkt Rückstand hinter den Scharnhorstern auf Platz 5 rangiert und gegen den nun um so dringender gepunktet werden muss.

HD: B.Fischer/Eppmann 20:22, 23:21, 21:8; 2.HD: Wölk/Wille 18:21, 18:21; DD: Zahlaus/S.Fischer 17:21, 21:15, 21:16; 1.HE: B.Fischer 21:6, 21:13; 2. HE: Wölk 21:17, 21:11; 3.HE: kampflos an Hüls; DE: Zahlaus 21:18, 18:21, 20:22; MX: Eppmann/S.Fischer 17:21, 14:21


Ausschnitt


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü